Offenbar Selbstmord nach Hilferuf bei Instagram: „Ich hatte im Nachhinein Angst, etwas überhört zu haben.“

Influencerin Franzi @thefabulousfranzi über einen offenbar tragischen Fall. Und Mamapsychologin Isabel Huttarsch mit Hilfe für Betroffene. Autorin: Dorothee Dahinden

Offenbar ein Selbstmord nach einem Hilferuf bei Instagram. Dieser Post von Influencerin Franzi @thefabulousfranzi hat viele von uns sehr betroffen gemacht. Eine Followerin hat Hilfe und Rat gesucht – und sich offenbar das Leben genommen.

Meditation

Meditation: Darum solltest du jetzt unbedingt damit anfangen!

Wir verraten, warum Meditation so gesund ist und wie du starten kannst. Autorinnen: Dr. Judith Bildau, Isabel Huttarsch & Dorothee Dahinden

Meditation. Oh Gott. Puh. Wie soll ich das denn noch bitte in meinen Alltag einbauen? Wie geht das überhaupt? Sitzen, nicht denken, nichts machen?! Himmelherjee – kann ich nicht. Bitte stoppt solche Gedanken – und lest bitte weiter. Denn dieses Spezial ist für alle von euch, die sich im Innneren eigentlich nur nach einem sehen:…

Alltagswahnsin

Whoozer! Deine 6 Tipps für mehr Entspannung im Alltagswahnsinn.

Buchautorin Nora Imlau, Instagramquotenfrau @queen_of_village & die MutterKutter-Crew mit ihren persönlichen Tipps. Autorin: Dorothee Dahinden

Der Alltagswahnsinn in meinem Kopf: „Stop. Hallo. Warte kurz. Nee. Scheiße! Uaaaaaaa! Hilfe! Ich bleibe ruhig. Doch. Jetzt. Ruhig, Doro. Bleib ruhig. Entspann dich. Sie will dich nicht ärgern. Sie ist ein Kind. Atme. Ruhig. Scheiße. Kawumms! Oh, explodiert.“ Neulich musste ich raus in den Garten gehen und kurz „WOOOOOOOOAAAAAA!“ brüllen. Die Energie musste raus.…

Selbstzweifel. 3 Frauen. 3 Interviews aus dem Leben.

Moderatorin Janine Steeger, Iben B. und Rita Hillen über Selbstzweifel. + 1. Hilfe bei Selbstzweifeln von Mamapsychologin Isabel Huttarsch. Autorin: Dorothee Dahinden

Selbstzweifel – viele Frauen von uns haben sie. Und leiden drunter. Wir bleiben aufgrund von Selbstzweifeln weit hinter unseren Möglichkeiten. Einfach gebremst. Von Gedanken. Oder Gedankenmustern. Doch was können wir dagegen tun? Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung, da ich alle Interviewpartner verlinke* Das verrät uns MutterKutter-Mamapsychologin Isabel. Knackig. Einprägend. Auf den Punkt. Und dazu verraten…

Verantwortung Kindererziehung Interview Mamapsychologin Isabel Huttarsch MutterKutter

Kindererziehung: „Ich sehe es in der Verantwortung von uns Eltern, dass wir uns darüber schlau machen, was unsere Kinder eigentlich brauchen und was nicht.“

Interview mit Mamapsychologin Isabel Huttarsch. Autorin: Dorothee Dahinden

Verantwortung & Liebe – diese Wörter sind quasi der rote Faden für das Interview mit meiner MutterKutter-Mamapsychologin Isabel Huttarsch rund um das Thema Kindererziehung. Wir sprechen nicht nur über unsere Rolle als Eltern, sondern auch über Vorurteile und Erwartungen von der Gesellschaft.

Mamapsychologin Isabel Huttarsch Mamablog Mamablogger MutterKutter Dresden Autorin Verantwortung Eltern

Mama meckert #2: „Wir alle machen Fehler. Unsere Verantwortung als Eltern liegt darin, die Verantwortung dafür zu übernehmen.“

Das Interview mit Mamapsychologin Isabel Huttarsch. Autorin: Dorothee Dahinden

Wir Eltern haben eine Verantwortung. Und wir müssen dafür sorgen, dass wir dieser Verantwortung als Eltern auch gerecht werden. Immer. Ein klares Statement von Mamapsychologin und MutterKutter-Autorin Isabel Huttarsch zum Thema „Mama meckert“. Dieses Interview, die Antworten von Isabel, haben mich, Doro, bewegt. Sehr sogar.

Kleeblatt MutterKutter Team Crew Autorinnen Dr. Judith Bildau Kerstin Lüking Isabel Huttarsch Dorothee Dahinden Mamablog Mutter Mütter

4 Mamas erzählen: Dieses Chaos gehört zu unserem Alltag. #normalhalt

Die MutterKutter-Crew erzählt.

Hallo Chaos! Hallo Leben! 19:50 Uhr: Heute ist einer dieser Chaos-Abende. In meinem Hirn rattert es,inzwischen bin ich regelrecht  duselig vor Müdigkeit. Ich summe in meinen Gedanken: „Schlaf, Süße,schlaaaaaaf. Deine Mama ist im Ar***.“ Ja, mann. Echt jetzt. Bitte, ich brauche nun Feierabend, denn: Hilfeeeee, es ist doch eigentlich noch so viel zu tun.