Werbung

Bewundernswert!

Mutter-Kind-Schmuck: Mama Nusiy schafft Verbindung! (Werbung*)

Mama Anusiya Kock mit persönlichen Einblicken in ihre liebevolle Schmuckkollektion. Autorin: Dorothee Dahinden

Mutter-Kind-Schmuck: Mama Anusiya Kock erzählt, wie sie mit ihrem Schmuck Liebe und Verbindung schafft!

Wir sind beeindruckt von Frauen wie Nusiy. Sie hat nicht nur den Schritt in die Selbständigkeit gewagt, sondern auch beruflich Neuland betreten. Sie hat sich akribisch eingearbeitet, sich fortgebildet und fertigt heute ihren eigenen Schmuck an. Hier erzählt uns die zweifache Mama ein bisschen mehr über sich, ihren Schmuck und erklärt uns auch, was es mit Muttermilch-Schmuck eigentlich ganz genau auf sich hat.


der Beitrag enthält unbeauftragte Werbung*


Mama Nusiy sagt über ihren Mutter-Kind-Schmuck:

„Von Beginn an war mir klar, ich möchte Mutter-Kind-Schmuck herstellen. Es ist mir wichtig, nicht nur „Schmuck“ zu verkaufen. Ich möchte ein Gefühl weitergeben – Liebe und Verbindung fühlbar machen. Ein Schmuckstück mit tiefgründiger Bedeutung.“

Wie bist du auf die Idee zu nuisy gekommen? War es ein spezieller Moment oder vielleicht auch der Wunsch, mit Kindern neu durchzustarten?

Ich musste feststellen, dass mein damaliger Arbeitgeber mir meinen Wiedereinstieg nicht so ermöglicht hat, wie ich es mir gewünscht hätte. So war es für mich klar, ich werde meinen eigenen Weg gehen.

Mutter-Kind-Schmuck
Foto: Anusiya Kock, Schmuckdesignerin

Die Idee keimte in meiner Schwangerschaft auf. Ich hatte den Wunsch, das Wunder der Geburt, die Liebe und die magische Verbindung zu meinem Kind festzuhalten. Ich fand damals keinen Anbieter für Mutter-Kind-Schmuck, der mich angesprochen hat. Zudem hat der Schmuck auch eine Verbindung zu meinen tamilischen Wurzeln. In Sri Lanka wird die Schwangerschaft groß gefeiert. Das Fest nennt sich Valaikappu. Die werdende Oma richtet für ihre schwangere Tochter ein prächtiges Fest mit einem Festmahl, Freunden und Familie aus. Jeder Gast bringt einen bunten Armreif mit und macht ihn der werdenden Mutter als Glückwunsch-Geste um.

Mutter-Kind-Schmuck: „Ich möchte vielen Frauen ein wenig tamilischen Brauch weitergeben.“

Falls jemand es sehen möchte, gibt es auf Youtube unter Valaikappufest kleine Ausschnitte von solchen Festen. So war nusiy geboren, ich möchte vielen Frauen ein wenig tamilischen Brauch weitergeben und das Fest der bestehenden und entstehenden Verbindungen als Mama oder Oma feiern. Ein Ausdruck von Liebe und Verbindung. Egal, wie jung oder alt man ist, man bleibt immer das Kind seiner Mutter.

nuisy verbindet Moderne mit Tradition – welche steckt genau dahinter?

Nusiy verbindet tatsächlich wie oben bereits beschrieben Moderne mit Tradition. Aber nusiy bin ja auch ich, Anusiya. Ich bin hier in Deutschland aufgewachsen und kenne Sri Lanka kaum. Ich kenne durch meine Eltern die Kultur, die Bräuche, die Werte und das Band der Familie. Familie steht an erster Stelle.

Anusiya über ihren Mutter-Kind-Schmuck: Mein Schmuck spiegelt auch mich und meine Wurzeln wider.

Ich wusste als junges Mädchen nicht wirklich, wo ich hingehöre, es prallten meist zwei Welten aufeinander. Mit den Jahren habe ich eine Mischung aus beiden Welten für mich gefunden. Das spiegelt sich auch in meinem Schmuck wider. Die Einflüsse meiner Kultur, meiner Religion und in jedem Schmuckstück die Liebe und die ewige Verbindung zwischen Mutter und Kind oder einfach zwischen zwei Herzen, die zueinander in Verbindung stehen.

Muttermilchschmuck Was ist das genau? Und wofür steht er?

Foto: nusiy

2018 habe ich angefangen, mein Schmucksortiment zu erweitern, nicht wirklich bewusst. Ich war eines Nachmittags bei einer Freundin und sie hatte mir erzählt, dass sie sich so gerne eine Muttermilchperle wünscht. Ich wollte meiner Freundin Steffi eine Freude bereiten, so habe ich mich wieder in die Recherche begeben und habe glücklicherweise 180 ml Muttermilch zum Ausprobieren bekommen.

Muttermilchschmuck: eine wunderschöne Erinnerung

Foto: nusiy

Nach dem Austausch mit meiner Freundin (Chemielaborantin) und der Apothekerin meines Vertrauens habe ich viele verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, bis ich das richtige Rezept gefunden habe. Die Muttermilchperle steht als Erinnerung für die Stillzeit und die unglaubliche Liebe zwischen Mutter- und Kind.

Ich empfinde es als magisch, sein Kind ernähren zu können. Auch ist das Stillen für mich das erste Abnabeln gewesen. Im Austausch mit anderen Müttern habe ich festgestellt, wie emotional und wichtig es ist, diese Abnablung zu verarbeiten. Jede Mutter hat mit der MuMi-Perle die Möglichkeit, ihre Erinnerung und Emotionen im Zusammenhang mit der Stillzeit an einer Perle festzuhalten.

Mein Tipp fürs Wochenbett: nehmt euch Zeit und genießt

Was ist dein persönlicher Tipp an alle werdenden Eltern für die Zeit des Wochenbetts?

Den neuen Umstand zu akzeptieren mit all seinen Freuden, Herausforderungen und Unsicherheiten. Ich war sehr nervös, als ich das erste Mal mein Baby gewickelt habe, es hat mich knapp eine halbe Stunde und ein durchgeschwitztes T-Shirt gekostet.

Ich hatte so viele Fragen, ob und wie ich etwas richtig mache. Heute nach knapp sechs Jahren und zwei Kindern würde ich sagen, ich würde so viel Zeit wie möglich für mich bleiben. Im Bett liegen und kuscheln, im Grünen spazieren gehen, bewusst Zeit nur mit meiner Familie verbringen und ausgiebig genießen, bevor der Alltag einen wieder einfordert.


Persönliche Worte:

Mutter-Kind-Schmuck
Foto: nusiy

Gerne möchte ich noch etwas zu nusiy sagen. Nusiy hat sich von einer Mutter-Kind-Schmuck-Marke zu einer Familienschmuckmarke entwickelt. Ich habe gemerkt, ich möchte mehr Frauen ermöglichen ihre Erinnerung, ihre Liebe, ihre ewige Verbindung festzuhalten.

Durch die Hochzeit meiner Cousine, die noch keine Mutter ist, bin ich auf eine neue Idee gekommen. Ich wollte ihr unbedingt ein von mir hergestelltes Schmuckstück schenken. Ein

Schmuckstück für ihre ewige Verbindung mit ihrem geliebten Ehemann. Ein Schmuckstück, das ihren magischen Hochzeitstag, ihren Gang zum Altar und all ihre schönen Erinnerungen in einem Schmuckstück festhält. So habe ich heimlich ein paar Blüten aus ihrem Brautstrauß entnommen und habe ihr eine Brautstraußperle erstellt. Eine Erinnerung, die sie ganz nah am Herzen bei sich tragen kann. Eine Erinnerung nicht nur in Bildern und Videos, sondern auch in einem Schmuckstück, das sie jederzeit bei sich tragen kann.

Du möchtest mehr über nusiy erfahren? Dann hier entlang:

Website

Instagram

Facebook

Und hier bekommst du über unseren Herzensempfehlungen-Shop 15 % Rabatt bei nusiy.


Und hier bleibst du bei uns auf dem Laufenden!

Du möchtest erfahren, wenn neue MutterKutter-Artikel online gehen? Dann folge uns doch in den sozialen Medien. MutterKutter findest du auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Auf YouTube gibt es immer wieder Filme zu verschiedenen Themen.

Oder möchtest du mehr über uns erfahren? Dann lies gerne unter Crew weiter.

Werbung* - hier geht es zu unserem zweiten MutterKutter-Buch

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"