Daniela und Julia haben es getan: Sie haben ihre Vision umgesetzt. Ihr Baby an den Markt gebracht: den Kaiserschlüpfer.

Julia Steinbach, Kaiserschlüpfer / Credit: Dorothee Dahinden, MutterKutter

Kaiserschlüpfer – das hört sich ja lustig an…ABER: Was ist das überhaupt? Ein Seniorenslip vielleicht? Oder wie? Oder was? Das waren meine ersten Gedanken. Weit gefehlt. Dieser Slip soll Kaiserschnitt-Patientinnen die Zeit nach der Geburt erleichtern, denn: Die Narbe schmerzt ja in der Regel schon brutal. Jede Hose drückt. Gefühlt sitzen alle Unterhosen auf der Naht. Autsch! So ging es zumindest mir nach den beiden Kaiserschnitten.

 Neugier auf den Kaiserschluepfer.
Kaiserschlüpfer Kaiserschnitt Wochenbett Schwangerschaft schwanger Hebamme Geburt Mamablog Mamablogger Eltern Familie Leben mit Baby MutterKutter
Daniela Westberg-Heuer, Kaiserschlüpfer/ Credit: Dorothee Dahinden/ MutterKutter

Ich habe mir nach meinem letzten Kaiserschnitt kurzerhand die Shorts meines Mannes ausgeliehen, weil…ja….Höllenbrand! Kurz und knapp: Diese Erfindung hätte ich gerne gehabt.

Und nur so nebenbei: Das hier ist keine bezahlte Werbung, sondern…Ich musste die beiden Hamburgerinnen einfach persönlich kennenlernen und ausquetschen. Die Idee finde ich bis heute einfach super.

Was ist der Unterschied zwischen dem Kaiserschlüpfer und einem Slip in XXXL? Und wieso überhaupt dieser Name?

Das Interview: nah dran.

Die Antworten von Hebamme Daniela Westberg-Heuer und Ex-Kaiserschnittpatientin Julia Steinbach seht ihr hier im Video. So viel vorweg: Es geht auch um die Klinik-Netzhöschen und um viel viel Dankbarkeit, die die beiden Hamburgerinnen von ihren Kundinnen zurückbekommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1OAcNSRoTCM

 

Musik: Finn Seliger!

Und falls ihr mehr über Daniela, Julia und ihre Erfindung für Kaiserschnitt-Patientinnen erfahren möchtet: Hier geht es zu ihrer Homepage.

Ach, und übrigens: Das erste eBuch zur dreiteiligen Reihe #meinKaiserschnitt ist gerade online gegangen. 16 Frauen erzählen von ihren Kaiserschnitten. Sie teilen mit uns ihre Gefühle, Gedanken, das Glück, den Schmerz. Und die Freude des Mamaseins. Falls ihr Lust habt, dann lest doch gerne mal rein. Und wir freuen uns auch, wenn ihr dieses eBuch weiterempfehlt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere.