Promi & Politik

Hannes Jaenicke: Auch Promis haben Pause!

Schauspieler Hannes Jaenicke über gähnend leere Terminkalender. Autorin: Anna Funck

Hannes Jaenicke spricht mit unserer Gast-Autorin Anna Funck über die Chancen der Corona-Krise, Rituale und über seinen Wunsch, dass wir endlich umdenken!


Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung wegen der Verlinkungen und der Empfehlung von Annas Buch*


Wie geht es dir gerade in diesen Corona-Zeiten? Mit welchen Gedanken stehst du morgens auf am Ammersee?

Hannes Jaenicke
Foto: Hannes Jaenicke

Der erste Gedanke ist, was für ein unverschämtes Glück ich habe, den Lockdown hier verbringen zu dürfen, und beispielsweise nicht in der Frankfurter Nordweststadt, wo ich aufgewachsen bin. Insofern geht es mir trotz zwangsweiser Arbeitslosigkeit besser als anderen.

Hannes Jaenicke: „Ich versuche das Beste daraus zu machen.“

Ich stelle immer mehr fest, wie sehr mich meine Rituale durch den Tag tragen. Wir haben jetzt ein neues: Einen täglichen Spaziergang durch unser kleines Ostseedorf in Endzeitstimmung. Meine drei Mädels und ich. Zwei auf Rollern, eine im Kinderwagen. Dazu ein grüner Tee. Dann ist meine Welt okay für den Moment. Was ist dein Ritual?

Zum ersten Mal seit gut 40 Jahren regelmäßig ausschlafen, in Ruhe frühstücken, lesen, am Klavier herumklimpern, joggen, oder mit dem SUP aufs Wasser. Mein Terminkalender war noch nie so gähnend leer, ich versuche das Beste daraus zu machen.

Du bist Schauspieler, preisgekrönter Dokumentarfilmer, Umweltaktivist, Tierschützer, Buchautor und als ich erzählt habe, dass ich dich interviewen darf, kam immer gleich anerkennendes Nicken á „Guter Typ- kenn ich- echter Schauspieler halt“. Wie siehst du dich selbst?

Keine Ahnung. Ich hab den vermutlich spannendsten Job der Welt, solange man Arbeit hat. Wenn man die nicht hat ist der Job eine Qual, die ich mir vermutlich nicht lange antun würde. Und wenn ich beispielsweise meine Schwester betrachte, die Hospiz-Schwester ist, dann weiß ich nicht nur wer von uns beiden den härteren Job hat, sondern auch dass ich ein ziemlich verwöhntes Kerlchen bin.

Unsere Welt steht gerade ziemlich Kopf.

Würdest du deinen Weg heute nochmal genauso gehen wie bisher? Oder anders gefragt: Könnte dein älteres Ich dein junges besuchen gehen, was würde es ihm raten?

Wenn ich nochmal soviel Glück haben, so viele Abenteuer und Reisen machen und großartige Leute treffen könnte, wie es mir beschieden war, würde ich sagen: Mach mal! Jetzt steht unsere Welt gerade ziemlich Kopf.

So manch einer schwärmt ja von Entschleunigung und den Delphinen, die durch die Kanäle in Venedig schwimmen. Kannst du dem ganzen etwas Positives abgewinnen- aus Sicht des Umweltaktivisten vielleicht?

Natürlich. Wenn man von den wirtschaftlichen Konsequenzen der Krise, v.a. für die sog. ‚kleinen Leute’ absieht, dann ist das eine überfällige Denkpause, Zwangsentschleunigung, Verschnaufpause für Natur und Umwelt. Und hoffentlich eine überfällige Wertschätzung unserer sozialen Berufe, jenseits von Jens Spahn’s lächerlichem Bonus und dem gut gemeinten Geklatsche vom Balkon.

„Wir brauchen Wachstum, aber nicht wie Politik und Industrie es forcieren.“

Und wie sollten wir zukünftig leben, wenn man von der Wünsch-Dir-Was-Utopie ausgehen könnte?

Langsamer. Mit weniger Konsum. Mit mehr Nachhaltigkeit, Gemeinschaftssinn und sozialem Gewissen. Und einem komplett neuen Wachstums-Modell. Wir brauchen Wachstum, aber nicht wie Politik und Industrie es forcieren, sondern bei Bildung, Sozialem, Energie-Effizienz, Ressourcen-Schonung und Nachhaltigkeit. Wir sollten endlich anfangen, etwas vorsichtiger mit unserem Planeten umzugehen. Warum nennen wir ihn denn ‚Mutter Erde’?

Vielen Dank für das Interview, lieber Hannes!

Und hier erfährst du mehr über Hannes Jaenicke:

Homepage

Facebook

Herzlichen Dank an Daniela von LaVita für die Kontakvermittlung zu Hannes Jaenicke!


Werbung*: Anna Funck ist TV-Moderatorin, Besteller-Autorin & dreifache Mama. Dazu ist sie Gast-Autorin auf MutterKutter:

Foto: Knaur
Crew
Anna Funck, Bestseller-Autorin & (TV-)Moderatorin

Hier findest du Annas Webseite.

♥ In Annas Bücherregal kannst du hier stöbern.

♥ Und hier geht es zu Annas Instagram-Kanal.


Und hier bleibst du bei uns auf dem Laufenden!

Du möchtest erfahren, wenn neue MutterKutter-Artikel online gehen? Dann folg uns doch in den sozialen Medien. MutterKutter findest du auf Instagram, Facebook und Pinterest.

Auf Pinterest gibt es immer wieder Filme zu verschiedenen Themen.

Oder möchtest du wissen, wer hinter MutterKutter steckt? Dann lies gerne unter Crew weiter.

Anzeige* Wir freuen uns so - bald erscheint unser erstes Buch:
Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere.

Back to top button
Close