Selbstwertgefühl Instagram Joschy_84 Joanna Hanisevski mehr Selbstbewusstsein Selbstliebe Social Media MutterKutter

Selbstwertgefühl im Social-Media-Zeitalter: „Wir gucken viel zu viel darauf, wie wir auf andere wirken.“

Instagramquotenlady, Dreifachmama & Restaurantbesitzerin Joanna Hanisevski @joschy_84 über ihren persönlichen Weg zur Selbstliebe. Autorin: Dorothee Dahinden

Ein tolles Selbstwertgefühl. Diese Mama hat es. Und gibt anderen gerne davon ab. Viel sogar. Joanna strahlt. Vor Liebe, Selbstbewusstsein und Fröhlichkeit. Joanna aka joschy_84 ist eine Frau, die anderen Frauen Kraft gibt.

Frauenkreise: „Wenn wir uns zeigen, wie wir wirklich sind, ohne Masken und Getue, dann kommen wir wie von Zauberhand auch uns selbst näher.“

nachgefragt! bei Gefährtinnenkreis-Gründerin & Coach Kerstin Schreier-Gemkow. Autorin: Dorothee Dahinden

Frauenkreise : Hm, was ist denn das? Oh Gott, fassen wir uns da gegenseitig an? Was kommt da auf mich zu? Muss ich da nackt im Kreis tanzen? Hilfe! Manchmal muss ich, Doro, mich einlassen. Neues ausprobieren. Ängste überwinden, um zu merken: „Verdammt, das war gut!“

Progerie Leben mit Kindern Mamaleben ein besonderes Kind Leben mit Krankheit Familie Familienleben Mutterliebe MutterKutter

Progerie: Luke altert im Zeitraffer.

Das Interview mit Mama Nadine. Autorin: Dr. Judith Bildau

Die Krankheit Progerie: Es gibt Schicksale, die so bewegen, dass man kaum Worte dafür finden kann. Und, ja, deren Sinn man nicht unbedingt zu erkennen vermag. Ganz besonders, wenn es um Kinder geht, ist es für mich häufig sehr schwer zu begreifen, warum die Dinge so sein müssen, wie sie sind.

Schockdiagnose

Schockdiagnose in der 2. Schwangerschaft: „Mein erster Gedanke war nur: Oh Gott, meine Tochter hat bald keine Mutter mehr.“

2 Mamas. 2 Geschichten. 2 Leben nach Krankheit. Ein Film von Dorothee Dahinden.

Zwei Frauen. Zwei Mamas. Und gleich zwei Mal eine Schockdiagnose in der zweiten Schwangerschaft. In diesem Film sprechen Kristin B. und Svenja Haaf über ihre Erkankungen und das Leben danach. Ehrlich und authentisch. Worte, mit denen sie anderen Frauen in ähnlichen Situationen Kraft geben und sagen wollen: „Es lohnt sich zu kämpfen.“

Spätes Mutterglück: „Ich muss keine Supermutti mehr sein. Ich pflege mich nicht für gekaufte Geburtstagskuchen und pädagogisch nicht sinnvolles Spielzeug zu schämen. Ich bin so unperfekt, da kann man sich mal hängen lassen.“

Ein Gastbeitrag von Anke Brinkmann.

„Anke, hättest du Lust mal was über dein spätes Mutterglück zu schreiben?“ „Ja.“ – Und hier sind wir. Ich freue mich. Mit 41 Jahren ist Anke Mama geworden. Und das auch ein bisschen unverhofft, wie sie hier auf MutterKutter schonmal in einem Interview erzählt hat.

alleinerziehende Mama alleinerziehend Mamasein Mamablogger Instagrammerin Cruchdevinaigre Katharina Essigkrug MutterKutter Alleinerziehende Mutter Eltern Familienmodell MutterKutter

Alleinerziehend #2: „Ich glaube, es wäre alles halb so wild, wenn da nicht immer dieses deplatzierte Mitleid wäre.“

Bloggerin & Instagrammerin Katharina @Cruchdevinaigre über ihre Rolle als alleinerziehende Mama. Autorin: Dr. Judith Bildau

Sie ist alleinerziehende Mama. Instagrammerin. Bloggerin. Und eine von den Frauen, von denen wir sagen: Knaller! Wir schauen auf ihre Instagramprofil und denken: Mann, die ist ehrlich. Sie redet Klartext. Sie hat Humor. Ihr Herz liegt auf der Zunge. Und, ja, mit Katharina @cruchdevinaigre würden wir sofort einen Kaffee trinken gehen.