Baby, Kind und Meer: „Man kann es nie allen recht machen.“

Erfolgsbloggerin Marisa Hart über Fans, Kritiker und das Brennpunktthema: der Klimawandel. Film & Interview: Dorothee Dahinden

Baby, Kind und Meer: Es ist einer der erfolgreichsten deutschen Familienblogs. Zwischen 350 000 und 400 000 Menschen verfolgen monatlich das Leben von Mari und ihrer Familie. Ihr Erfolgsrezept: Authentizität. Gefühle. Ganz viel Liebe. Und dazu persönliche Einblicke in den Familienalltag.

Ein Gespräch unter Großfamilienmüttern: „Ab Kind Nummer 3 wurde es bei uns ein Selbstläufer.“

Mama Valeska aka @mother_of_six_dragons und die siebenfache Mutter & Hebamme Kerstin Lüking erzählen. Autorin: Dorothee Dahinden

Ein Gespräch zwischen 2 Frauen, die viel zu erzählen haben: Mama Valeska aka @mother_of_six_dragons und MutterKutter-Hebamme Kerstin Lüking. Stellen wir uns vor, die Kölnerin und die Berlinerin treffen sich abends in einer Kneipe, zufällig. Ich bin mir sicher, ihnen würde der Stoff so schnell nicht ausgehen. Valeska hat 6, Kerstin 7 Kinder.

Schütteltrauma

Schütteltrauma: „Jährlich werden schätzungsweise zwischen 100 und 200 Säuglinge und Kleinkinder mit Schütteltraumata in deutsche Kliniken gebracht.“

Kinderärztin Dr. Nikola Klün und Kinderphysiotherapeutin Maike über Ursachen, Folgen und Hilfen. Autorin: Dorothee Dahinden

Schütteltrauma: Was ist das genau? Wie passiert es? Wie kommen Eltern in die Situation, dass sie ihr Baby schütteln? Was geht in ihnen vor? Fragen, die ich der Kinderärztin Dr. Nikola Klün und der Kinderphysiotherapeutin Maike stellen durfte.

Selbstwertgefühl Instagram Joschy_84 Joanna Hanisevski mehr Selbstbewusstsein Selbstliebe Social Media MutterKutter

Selbstwertgefühl im Social-Media-Zeitalter: „Wir gucken viel zu viel darauf, wie wir auf andere wirken.“

Instagramquotenlady, Dreifachmama & Restaurantbesitzerin Joanna Hanisevski @joschy_84 über ihren persönlichen Weg zur Selbstliebe. Autorin: Dorothee Dahinden

Ein tolles Selbstwertgefühl. Diese Mama hat es. Und gibt anderen gerne davon ab. Viel sogar. Joanna strahlt. Vor Liebe, Selbstbewusstsein und Fröhlichkeit. Joanna aka joschy_84 ist eine Frau, die anderen Frauen Kraft gibt.

Progerie Leben mit Kindern Mamaleben ein besonderes Kind Leben mit Krankheit Familie Familienleben Mutterliebe MutterKutter

Progerie: Luke altert im Zeitraffer.

Das Interview mit Mama Nadine. Autorin: Dr. Judith Bildau

Die Krankheit Progerie: Es gibt Schicksale, die so bewegen, dass man kaum Worte dafür finden kann. Und, ja, deren Sinn man nicht unbedingt zu erkennen vermag. Ganz besonders, wenn es um Kinder geht, ist es für mich häufig sehr schwer zu begreifen, warum die Dinge so sein müssen, wie sie sind.

Mamapsychologin Isabel Huttarsch Mamablog Mamablogger MutterKutter Dresden Autorin Verantwortung Eltern

Mama meckert #2: „Wir alle machen Fehler. Unsere Verantwortung als Eltern liegt darin, die Verantwortung dafür zu übernehmen.“

Das Interview mit Mamapsychologin Isabel Huttarsch. Autorin: Dorothee Dahinden

Wir Eltern haben eine Verantwortung. Und wir müssen dafür sorgen, dass wir dieser Verantwortung als Eltern auch gerecht werden. Immer. Ein klares Statement von Mamapsychologin und MutterKutter-Autorin Isabel Huttarsch zum Thema „Mama meckert“. Dieses Interview, die Antworten von Isabel, haben mich, Doro, bewegt. Sehr sogar.

Drillinge Leben mit Drillingen Mama Drillingsmama Mutter Leben Glück Kiel Mamaleben Mamablog Mamablogger Mutterkutter

Drillinge & schwanger: Das Interview mit Mama Alina.

Alina hat so viel Energie – das ist der Wahnsinn! Sie managed nicht nur ihre 2-jährigen Drillinge mit links. Sie ist wieder dazu schwanger. Schon im August 2017 soll ihr viertes Kind zur Welt kommen. Dicker Bauch und drei Kinder, die gerne in drei unterschiedliche Richtungen laufen.

Muttertag Mama Mutter Mamablog Mamablogger Mamaliebe Liebe Neugeborenes Geburt Kleinkind Leben mit Kindern Kiel Mutterkutter

1o Dinge, die Mama am Muttertag unbedingt braucht!

10 Minuten alleine auf dem Klo. Ehrlich: Es ist doch an manchen Tagen der Wahnsinn. Keine Toilettengang ohne Kind. Kein Gang ohne Worte oder Kommentare, wie „Ich auch!“, „Mama Pipi!“ oder, die Steigerung mit Fragezeichen: „Mama? Kacka? Jaaaaa!“ An manchen Tagen nehme ich, Doro, es locker.